Tag Archive | sexismus

Wie jetzt, Debatte…?

Wahrscheinlich ist es legitim, mittlerweile ein wenig genervt zu sein. Ich bin genervt. Ein wenig nur, und wahrscheinlich habe ich selbst Schuld, aber ich bin genervt. Wir schreiben Woche Eins nach #Aufschrei. Eine Woche, in der sich zunehmend die Massenmedien des Themas, und dabei anscheinend auch gleich der Deutungshoheit, bemächtigten (ironischerweise durch Nutzung ihrer gefestigten Machtstrukturen), um der Diskussion den vermeintlich quotenreichsten Spin zu geben. Es war mitunter erschütternd, was man* im Fernsehen und den großen Zeitungen geboten bekam. Nicht nur, dass all die albernen Gegen-Argumente, die bereits seit Tagen tausendfach im Netz rausgehauen werden, ständig wiederholt & widergekäut werden, nein, es dreht sich auch immer noch um diesen einen Fall: der Spin ist nach wie vor Brüderle. Als ob es darum überhaupt noch ginge. Im Netz jedenfalls nicht, wie auch @kaltmamsell in Fortsetzung zu #Aufschrei – Nur im Web geht’s voran bereits feststellte. Weiterlesen…

Eine (männliche) Stimme zum #Aufschrei

Seit ca. 3 Tagen wird (das deutsche) Twitter nun schon vom #aufschrei dominiert. Was dort ja schon fast ein Zeitraum geologischen Ausmaßes ist. Wer ein bißchen genauer hingesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass das Thema schon davor, vor allem im Internet, brodelte und köchelte, und anscheinend war nun die Zeit reif dass es überkocht, seinen Weg in den Rest der Welt und dort ein wenig mehr Beachtung findet. Ich selber verfolge das Thema, online eher passiv, offline zunehmend aktiv, auch bereits eine ganze Weile, und denke durch unzählige Tweets und Blog-Einträge (aber so gut wie keine Beiträge in den „klassischen Medien“) schon einigermaßen sensibilisiert worden zu sein, und entsprechend nachdenklich damit umgegangen zu sein.