NDA

Sollte sich wirklich jemand für meine Arbeit interessieren? Schön blöd wär der ja, ich finde die selber schon langweilig. Trotzdem immer erstmal einen NDA unterschreiben, damit man auch ja nichts irgendjemandem erzählt, weil man sonst halt Strafe zahlen müsste.

Eigentlich bin ich ja ganz glücklich mit meinem Job, weil ich ihn einigermaßen zu meiner Zufriedenheit erledigen kann, ohne sonderlich hohen Aufwand dafür treiben zu müssen. Meistens jedenfalls. Wenn man sich erstmal an das ganze Bullshit-Bingo gewöhnt hat. Aber was mir dann wirklich abgeht, ist die Begeisterung, der Fanatismus für all eben diese bullshittigen Dinge. Das mit dem Netzwerken würde ich jemandem noch halbwegs abnehmen (bei „leidenschaftlich“ klingeln wohl die ersten Alarmglocken), aber Change Manager oder Integrational Supply Chain Management sind einfach zu absurd abstrakt, um darüber „passionate“ zu werden. Ist es womöglich ein deutsches Ding, in derlei strukturierten Vorgängen und Aufgaben so etwas wie Leidenschaft zu entdecken? Oder bin ich nur einfach nicht ernst genug für diese Welt?

Ernsthaft mal

Überhaupt, habe ich manchmal das Gefühl dass ich alles nicht ernst genug nehme. Ich finde Anglizismen doof, „tschällensche“ entsprechend niemand, aber führe schon mal einen „Call“ durch oder „meete“ mich. „Treffen“ klingen so seltsam komisch privat. Man will ja auch seine beiden Lebenssphären auseinander halten. Bullshit nur im Büro, offen und unverstellt zu Hause und mit Freunden.

Am Ende des Tages (auch so eine schöne Floskel) geht es doch immer nur darum, genügend Geld zusammen zu kriegen, um irgendwann mal machen zu können was man will, auf einem Komfortlevel mit dem man sich entspannt fühlt. Warum sollte ich darüber auch noch leidenschaftlich werden? Läuft schließlich. Leidenschaft gibt’s nur im Bett. Vielleicht beim Sport und beim Essen noch.

Im übrigen steht dieses Blog hier auch unter Non-Disclosure-Agreement: ich hoffe, ihr stimmt mir zu, dass dies hier die reale Welt nie erfahren sollte.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Greg B.

Just trying to find my way.

One response to “NDA”

  1. emicontent says :

    Sie wären überrascht wie vielen Menschen sg Bullshit auf die Nerven geht, ohne daß Sie darauf verzichten würden – man könnte es auch eine Challange nennen die Schreibweise einzudeutschen aber am Ende des (Arbeits)Tages ist das ganze Leben ein NDA, believe it or not, oder wußten Sie GLEICH von Spermien & Ovum via Geschlechtsverkehr – vielleicht eher von anderen Kindern? Irgendwann bleibt der Storch auf der Strecke halt aber im Allgemein(en Geschäftsbedingungen) ist es eben üblicher es unter dem Teppich aufzubewahren.. nun Viel Spaß in da real world! Wenn Sie es nicht ernst genug nehmen, manchts sogar irgendwann tatsächlich Spaß, wenn auch nur mal zur Abwechslung – wenn Sie bloß wüßten wieviel Leidenschaft TATSÄCHLICH in den Schlafzimmern (nicht!!) stattfindet, dann würden Sie sich SOFORT LEIDENSCHAFTLICH auf einen hot-dog stürzen! (mit ketsch-app?)

%d Bloggern gefällt das: