Was bisher geschah.

Leben. So viele Dinge sind passiert, passieren. Vergebliche Liebe, die keine war. Vergebliche Mühen, die nicht belohnt wurden. Mühen, die belohnt wurden. Begegnungen mit einem Hauch des Jenseits. Täglicher Kampf mit der Realität, um schließlich in eine neue, bessere andere Realität aufgenommen zu werden.

Nun bin ich hier. Und versuche wieder meine Worte zu finden, bei allem vernünftigen Pragmatismus sind sie doch das was alles in Gang hält.

Ich schrieb,

schrieb einzig nur,

um nicht zu sterben.

(Pablo Neruda)

Nüchterner betrachtet: nach 11 Monaten intensiver Suche, Selbstsuche und an Verzweiflung grenzender Entscheidungssuche, gelang es mir schließlich und endlich wieder Teil der arbeitenden Gesellschaft zu werden. So genüsslich ein Müssigleben ohne jegliche Aufstehregelung, Terminüberladung oder öffentliche Verkehrsmittel in der Rush-Hour auch sein mag, so fehlt doch irgendwann eine Aufgabe, ein Ziel, ein Rahmen. Vielleicht nicht jedem, aber mir. Und hatte ich vor 12 Monaten noch gedacht, es ginge schnell wieder mit neuer Beschäftigung weiter, oder fand es zunächst bedauerlich meine Tätigkeitsstätte der vorherigen genau 3 Jahre aufgeben zu müssen, so muss ich im Nachhinein sagen: was lange währt, kann tatsächlich auch mal gut werden. Ja, es ist gut geworden, es gibt noch diese Gelegenheiten die einem geboten werden, die gut sind, und die sich lohnen. Ich habe eine solche Gelegenheit bekommen, und sie ohne zu zögern ergriffen (auch wenn sich das ergreifen einige Monate hinzog, aber das ist eine andere Geschichte). Und so agiere ich nun nicht mehr im luftleeren Raum, sondern wieder in einem konstanten sozialen Umfeld, erarbeite mir beharrlich mein Recht auf Wochenenden, und erfreue mich daran, nicht stetig der lästigen Arbeitsagentur Auskunft erstatten zu müssen, so sehr sie sich auch bemühen mag.

Andere Aussaaten dieser Auszeit werden hoffentlich noch Früchte tragen, bis dahin schöpfe ich neue Energie aus der Verschwendung von Energie, lasse mich von der Dynamik eines Alltags mitreißen. It’s all oh so new!

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

About Greg B.

Just trying to find my way.
%d Bloggern gefällt das: